Unsere Vereinschronik

 

1966

Es trafen sich über 20 Aquarienfreunde im Gasthaus "Krone" in Kochendorf mit der Absicht eine Interessengemeinschaft zu bilden. Diese Treffen fanden einmal im Monat statt. Bald schon sprach man darüber, einen Verein zu gründen, da das Interesse immer größer wurde. Auf Wunsch vieler Mitglieder entschloss man sich, dem Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) beizutreten.


___________________

 

Die Vereinsgründung war am:


14. April 1972


Es waren 18 Mitglieder beteiligt.

 1972 Gruendungsmitglieder Hermann Kser Claus Rembold Bruno Mack Otto Schaffert Gerhard Tonn Otto Hamberger Helmut Rosenberg Adolf Ballerstein

Hintere Reihe: Hermann Käser, Buno Mack, Gerhard Tonn, Otto Hamberger, Adolf Ballerstein

Vordere Reihe: Claus Rembold, Otto Schaffert, Helmut Rosenberg

Gründungsmitglieder waren:
Hermann Käser (Neuenstadt)
Claus Rembold (Neckarsulm)
Otto Schaffert (Bad Friedrichshall)
Adolf Ballerstein (Neckarsulm)
Bruno Mack (Lauffen)
Helmut Rosenberg (Bad Friedrichshall)
Heinz Schäfer (Untereisesheim)
Armin Misselbeck (Heilbronn)
Helmut Gwinner (Heilbronn)
Gerhard Tonn (Bad Friedrichshall)
Otto Hamberger (Bad Friedrichshall)
Erster Vorstand wurde Otto Schaffert.
Ein Vereinsname musste gefunden werden. Vorschläge waren:
Wasserrose, Wasserstern, Seerose und Aquarienfreunde Kocher-Jagst Bad Friedrichshall. Am Ende einigte man sich mit 11 Stimmen auf "Aquarienfreunde Wasserstern Bad Friedrichshall". Da die Treffen freitags stattfanden, war dies für die Schichtler ungünstig. Es haben sich dann zwei Gruppen gebildet, wobei sich die Zweite sich samstags traf. Die erste Gruppe gründete später den Aquarienverein "Amazonas", mit Sitz in Neckarsulm. Die Mitgliederzahl stieg rasch von 28 auf 75 Mitglieder an. Der damalige jährliche Beitrag belief sich auf 12.- DM, die Aufnahmegebühr auf 2 DM.

___________________

 

17. Februar 1973

An diesem Tag fand die erste Hauptversammlung statt. Wieder wurde Otto Schaffert  zum 1. Vorsitzenden gewählt. Den 2. Vorsitz übernahm Richard Schuh, Kassier wurde Kurt Salwiczek und Schriftführer Kurt Ballerstein. Bei dieser Sitzung wurde der jährliche Beitragssatz auf 18.- DM und Aufnahmegebühr auf 5.- DM erhöht.

 

___________________

1974

Der jährliche Bezirkstag fand in diesem Jahr in Schwäbisch Gmünd statt. Man besichtigte eine Wasserpflanzen-Gärtnerei an der Bergstrasse. Die erste Nikolausfeier des Vereins wurde in der Gaststätte Siedlerheim veranstaltet. Es trafen sich über 100 Personen zu dieser ersten größeren Vereinsveranstaltung. Man frischte alte Freundschaften auf und hatte Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen.

 

___________________

1975
Die 1. große Ausstellung fand in der Lindenberghalle in Bad Friedrichshall statt. Insgesamt wurden 28 Süß- und Meerwasserbecken ausgestellt. Ab diesem Zeitpunkt wurden zweimal jährlich Fisch- und Pflanzenbörsen abgehalten. Anfangs noch im Hof, später im Foyer der Lindenberghalle.

 

Ausstellung 1Ausstellung 2

 

 

 

 

 

 

 

___________________

1976

Eine Werbe-Großveranstaltung des Verbandes wurde im Siedlerheim abgehalten. Der damalige Referent Jürgen Grobe kam aus Hannover. Hier waren auch die Nachbarvereine zu Gast. Das Siedlerheim war überfüllt.

Im Mai des selben Jahres war Verbandstag in Mannheim. Fünf Mitglieder unseres Vereins hielten dort Vorträge, zeigten Filme und Dias.

___________________


1977
Aus gesundheitlichen Gründen konnte Otto Schaffert den 1. Vorsitz nicht mehr übernehmen. Es wurde Claus Rembold zum Vorstand gewählt.

Im August war die 2. Ausstellung, diesmal mit Prämierung für das schönste Becken. Die Besucher durften entscheiden. Der Sieger erhielt damals 100,- DM.

Die erste Teilnahme am Stadtfest in Bad Friedrichshall fand statt. Unser Platz war vor dem Eingang der Schule mit einem Zelt und im Eingangsbereich wurden im eigenen Ofen Pizza gebacken und für die Kinder Spiele organisiert.

 Stadtfest 2Stadtfest 1

 

 

 

 

 

 

___________________

1978

Von der Stadt Bad Friedrichshall erhielten wir im Oktober die ausgediente alte Kläranlage im Stadtteil Kochendorf als Vereinsgelände. Es umfasst 2 Becken mit je 8 x 12 Metern. In etlichen Stunden Arbeit wurden Seerosen, Schilf und Rohrkolben angepflanzt und Goldfische gezüchtet. Es konnten jährlich 1000 Jungfische abgefischt werden, die dann zugunsten des Vereins verkauft wurden.

Frösche, Molche, Schildkröten und sogar eine Ringelnatter fanden ebenfalls ein Zuhause.

Und da auf dem Gelände ein gemauertes Häuschen steht, konnten wir auch eine Küche einbauen. In den Sommermonaten finden dort bis heute unsere Treffen statt.

 

Gelände 3

Gelände 4

 

 

 

 

 

 

 

Gelände 8

Gelände 6

 

 

 

 

 

 

 

 Weg Gelände 1

Gelände 9

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________


1979
Im Januar erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister. Seit diesem Zeitpunkt heißen wir: "Verein der Aquarienfreunde Wasserstern e. V. Bad Friedrichshall" und sind ein gemeinnütziger Verein. Im neuen Vereinslokal "Cafe Waldeck" wurde ein zwei Meter Aquarium aufgestellt.

Die 3. Ausstellung war auch wieder ein voller Erfolg.

___________________



1980
An der Hauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Es wurde Helmut Rosenberg.

___________________


1981
Bei der 4. Ausstellung war die Attraktion ein 3 Meter großes Aquarium, dass von den zahlreichen Besuchern sehr bestaunt wurde.

Logo 1981

Unser Vereinslogo der "Wasserstern" wurde von Hermann Käser entworfen.

 

___________________



1982

Wegen des großem Interesses und Erfolg wurde der offizielle Beschluss gefasst, 2 Mal jährlich zu bestimmten Terminen eine Fisch- und Pflanzenbörse abzuhalten. Zum 10-jährigen Bestehen fand die 5. Ausstellung statt. Die Gründungsmitglieder bekamen die silberne Ehrennadel.

Börse

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Vereinsgelände hatten wir im Juni die Jugendgruppe aus Buchen zu Gast. Das Zeltlager fand regen Anklang und Zuspruch. Zweck der Veranstaltung war das nähere Kennenlernen beider Vereine.

 Zeltlager

 

 

 

 

 

 

 

___________________

1983


In Gemeinschaftsarbeit mit den Mitgliedern wurde auf dem Vereinsgelände ein 6-eckiger Grillpavillon gebaut, der sehr gerne und oft auch heute noch zum Einsatz kommt. Es folgte die  Einweihung mit einem großen Spanferkelessen.

1983 1 Einweihung Pavillon
1983 2 Einweihung Pavillon

 

 

Im Innenraum befindet sich ein 27 qm großer Fußboden. Ringsum sind Sitzplätze für etwa 25 Personen. Im Mittelpunkt ein sechseckiger Grill, der mit einem 1 m großen schmiedeeisernen Rost abgedeckt ist.

 

Am 1. Mai wurde das erste öffentliche Teichfest mit Steaks und Würstchen, Bier vom Fass, Kaffee und Kuchen ausgerichtet.

Ein Ausflug führte den Verein ins Bärenthal, um Lochsteine zu sammeln.

 

___________________

1984
 

In der damaligen Artillerie-Kaserne in Neckarsulm konnten wir bei der „Hobby-Fair-Ausstellung“ ein Aquarium ausstellen.

 

1984 01 austellung

 

Von links nach rechts:

- 1. Vorsitzender Helmut Rosenberg

- 2. Vorsitzender Jürgen Scholl

- Operationsoffizier Major Stettler

- Direktor des Centers Ralf Rivera-Brecht

 

Der Gegenbesuch erfolgte im August.

 

Die Anschaffung einer Vereinsbücherei wurde beschlossen. Sie wurde viel und gerne benutzt. Der Ausflug ging zur Insel Mainau.

 

___________________

1985
Die Mitgliederzahl belief sich auf stolze 95.

Die 6. Ausstellung mit 16 Aquarien fand statt und diesmal mit Prämierung.

 

Ehrung

Den 1. Preis machte Sigmund Bauer mit Wasserschildkröten,

den 2. Platz Bruno Mack mit Schlammspringern,

den 3. Platz Kurt Ballerstein mit einheimischen Fischen.

 

Nach Abschluss der Ausstellung fand eine Fisch- und Pflanzenbörse für jedermann statt.

 

 Otto Schaffert wird 1. Ehrenmitglied

Bei dieser Gelegenheit wurde Otto Schaffert von Helmut Rosenberg zum 1. Ehrenmitglied ernannt.

 

In diesem Jahr hatten wir den Aquarienverein aus Ludwigsburg auf dem Vereinsgelände zu Gast. Es wurde ein Spanferkel auf dem Grill zubereitet.

Der Ausflug ging in diesem Jahr ins Elsass.

Unser 1. Vorsitzender Helmut Rosenberg wird in Esslingen zum Geschäftsführer des Bezirks 14 gewählt.

Da in den beiden Teichen auf dem Vereinsgelände sehr viel Wasser verdunstet, wurde beim Landratsamt Heilbronn, Umweltschutz, der Antrag zur Genehmigung für eine Brunnenbohrung beantragt. Diese wurde auch genehmigt, nur leider war sie aus Kostengründen nicht durchführbar. Die Kosten hätten sich damals auf knappe 6.000,00 DM belaufen.

 

___________________


1987
Ehrung

Zum 15-jährigen Vereinsjubiläum fand die 7. Ausstellung mit 15 Becken und Prämierung der Aquarien statt. Beteiligt haben sich diesmal der Aquarienverein aus Schwaigern und aus Ernsbach-Forchtenberg mit insgesamt 17 Becken. Der Präsident des VDA, Jürgen Grobe, war von Hannover nach Bad Friedrichshall gereist und lobte die geleistete Arbeit des Vereins. Er hielt einige Vorträge. Das Bild rechts zeigt die Kulissen von hinten.

Erster Sieger war Kurt Ballerstein mit Pfeilgiftfröschen, zweiter wurde Peter Keicher  mit seinem Seewasserbecken. Den dritten Platz machte Sigmund Bauer für sein mit Schützenfischen, Schmetterlingsfischen und Rotwangenschildkröten besetztes Paludarium.

 1987 die Sieger Ausstellung

 1. Vorstand: Helmut Rosenberg, 2. Sieger Peter Keicher, 1.Sieger Kurt Ballerstein, 3.Sieger Sigi Bauer

 

Im Juni ging der Tagesausflug nach Neuschwanstein. 

Ein Aquarianertreffen von den Vereinen aus Heilbronn, Ludwigsburg und Hohenlohe fand auf dem Vereinsgelände statt.

 

___________________

1988

Zum ersten Mal wurde eine Aquarien-Heimschau durchgeführt. Bewertet wurden die Becken von auswärtigen Prüfern. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und die 3 Erstplatzierten zusätzlich einen Pokal. Den 1. Platz belegte Ralf Stellwag, den 2. Platz Alfred Hauck und den 3. Platz Claus Rembold.

Der Jahresausflug ging nach Rothenburg ob der Tauber.

 

___________________

1989

Besuch

In diesem Jahr hatten wir von der AUDI AG sieben Praktikanten aus der Volksrepublik China zu Gast. Aus diesem Grund fand auf dem Vereinsgelände ein Spanferkelessen statt.

Die Heimat der Chinesen war die Stadt Changchum City. Die Einladung zum Besuch erging von Claus Rembold. Die Gäste sollten einen Einblick ins Vereinsgeschehen deutscher Aquarianer erhalten.

 

 

Die Anschaffung eines großen Zeltes für den Vorbau des gemauerten Häuschens auf dem Vereinsgelände wurde beschlossen. Die Planen sind 5,50 m x 10 m groß und mit dem Holzgerüst betrugen die Kosten ca. 5.000,00 DM. Ab diesem Jahr wird das Vereinsgelände auch vermietet.

 

___________________

1990
Durch Helmut Rosenberg besaß der Aquarienverein nun ein eigenes Computerprogramm. Im Oktober wurde auf dem Vereinsgelände ein sogenannter „Bibberabend“ mit selbst gemachtem Zwiebelkuchen und neuem Wein abgehalten. Seit 2005 ist das Wintergrillen der „Bibberabend“, dieser findet regelmäßig  im Februar statt.

Der Jahresausflug ging nach Trier.

 

 

___________________

1992
1992 Nikolausfeier mit dem Nikolaus Hermann Kser

Nikolausfeier mit dem unserem Nikolaus Hermann Käser im Gasthaus "Il Tartufo" in Bad Friedrichshall.

 

 

 

 

Zum 20-jährigen Vereinsjubiläum fand eine Ausstellung mit Fisch- und Pflanzenbörse statt.

 

Container

 

Für das Vereinsgelände wurde ein Container für den Rasenmäher etc. angeschafft und neben dem Häuschen platziert.

 

 

 

 

 

___________________

1993
Werner Grom übernahm ab sofort den Vorsitz und wurde Nachfolger von Helmut Rosenberg. Im Dezember wurde durch ein Unwetter unser Vereinsgelände überschwemmt. Es stand mehr als 1 Meter unter Wasser. Die gesamte Einrichtung in der Küche und unsere Bibliothek wurden total zerstört.

 

___________________

 

1994

Die Börsen finden ab sofort in der Lindenberghalle statt.

Das Vereinsgelände erhält in Eigenarbeit einen Stromanschluss.

 

___________________



1995
Erstmalige Teilnahme an der "Animal" in Stuttgart. Damals noch auf dem Killesberg.

Schon ab diesem Jahr gab es vom Veterinäramt Vorschriften: Auszug aus dem Schreiben: „Ab 1995 darf kein Anbieter mehr an Fisch- und Pflanzenbörsen teilnehmen, der nicht einen VDA-Befähigungsnachweis besitzt.“ Dieser konnte natürlich im Verein gemacht werden.

 

___________________



1997
Zum 25-jährigen Jubiläum fand der VDA-Bezirkstag wieder in der Lindenberghalle statt. Diesmal mit einer Ausstellung. Viele interessante Vorträge wurden angeboten. Z. B. Fred Rosenau wie Süß- und Seewasserfische optimal ernährt werden, Werner Hedlich über Sumpf- und Wasserpflanzen und es gab viele Ehrungen. 3 goldene Nadeln, 7 silberne Nadeln und 7 bronzene Nadeln wurden vom Verein überreicht. Vom VDA gab es im ganzen 7 Ehrungen. Eine Band sorgte für das Unterhaltungsprogramm.

schaffert

 

 

 

Unser Gründungsmitglied Otto Schaffert stirbt.

 

 

 

 

___________________

 

1999
Gründung einer Jugendgruppe durch das damalige Mitglied Klaus Schnell.

 

___________________

2000

Börse in der Lindenberghalle.

Börse in der LindenberghalleBörrse

 

 

 

 

 

  Unsere Börsen immer gut besucht.

 

Hermann Käser wird wegen seiner Einsatzbereitschaft im Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

 Teich

Da der Teich sehr verschlammt war, musste er total entleert werden. Bei dieser Gelegenheit wurde er auch gleich neu angelegt.

 

 

 

 

 

 

___________________


2002

In diesem Jahr stand ein 2-Tages-Ausflug auf dem Programm. Es ging nach Gotha und Jena.

 

Ausflug 1

 Ausflug 2

 

 

 

 

 

 

 

kaeser

 

 

Hermann Käser, unser Gründungsmitglied und langjähriger Schriftführer, stirbt.

 

 

 

 

___________________

2003
Zum 30-jährigen Jubiläum fand ein Essen im Traubenkeller in Erlenbach statt.

___________________

2004
Armin Knaack übernahm für 1/2 Jahr den Vorsitz. In einer außerordentlichen Hauptversammlung wurde dann Claus Rembold als 1. Vorsitzender gewählt.

___________________



2005

Wintergrillen

 

 

 

Das erste Wintergrillen stand auf dem Programm. Ab diesem Jahr findet es immer im Februar statt. Es gibt Glühwein, Punsch und Würstchen vom Grill. Die Veranstaltung kommt gut an.

 

 

Tombola

 

 

Auf der Börse wird die erste große Tombola veranstaltet, die dank unserer Sponsoren ein enormer Erfolg wurde.

 

 

Forellenessen

 

Ebenfalls seit 2005 findet alljährlich im Juni unser Forellenessen auf dem Vereinsgelände statt. Seit Juni 2018 kümmert sich Familie Link um die Organisation der Forellen.

 

 

 

 

 

___________________



2007

2007 1HP 
 Unsere 1. Hompage erstellt von A. Müller

 

 

Der Verein nimmt zum ersten Mal an der „Schmetterlingsaktion“ (Kinder-Ferienprogramm der Stadt Bad Friedrichshall) teil. Das Interesse ist gleichbleibend groß. Jocelyn Santana unsere Experten für Aquaristik und Terraristik erklärte den Jugendlichen die Haltung von Spinnen, Schlangen und anderen Exoten. Sie beantwort zu diesen Themen alle Fragen verständlich.

Schmetterlingsaktion 1

Schmetterlingsaktion 2

Schmetterlingsaktion 3

     

Schmetterlingsaktion 4

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________

 
2008

Der zweite Bezirkstag findet in der Lindenberghalle statt. Dabei wurde durch die Jugend ein Aqua-Scaping-Wettbewerb veranstaltet.

 

 2008 Siegerehrung des wettbewerbes
Gewinner des Aqua-Scaping- Wettbewerbes beim Bezirkstag 2008 in der Lindenberghalle

 

 2008 Betonieren unseres Vordaches
 Betonieren unseres Vordaches

 

___________________

 
2010

 2010Teichboerse 2010 2.BundesjugendkongressHildesheim
 Erste Teichbörse auf dem Vereinsgelände. 

Bundesjugendkongress Hildesheim 

Die Jugendgruppe, unter der Leitung von Harald Glamsch, nimmt am Bundesjungendkongress in Hildesheim teil. 

 

 2010 Spendenaktion Kindersolbad BFH
Spendenaktion für das Kindersolbad BFH 

 

Da unsere Börsen immer mehr Anklang fanden und stets mehr Besucher kamen, wurde eine elektronische Registrierkasse für den Bereich „Küche“ gekauft.

 

Börse

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________



2011
Anschaffung unserer Vereinskleidung in der Farbe "sonnengelb" mit unserem Vereinsemblem, dem Wasserstern.2014 Unsere Brsencrew

 

 

 

 

 

 

6 Jugendliche und unser damaliger Jugendleiter Harald Glamsch nahmen am VDA-Jugendkongress im Rahmen des Verbandstag in Berlin teil (Gewannen die Stadt-Rally).Bundesjugendkongress 1

 

Bundesjugendkongress 4

 

 

 

 

Bundesjugendkongress 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 2008 HP
Unsere neue Joomla Homepage wurde eingerichtet. 

 

___________________


2012

An der Hauptversammlung wurde Anna Müller zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Rheinfall

 

Zum 40-jähringen Bestehen unseres Vereins haben wir einen Ausflug zum Rheinfall in Schaffenhausen gemacht und hatten eine Fahrt mit der Sauschwänzlebahn. Anschließend waren wir im Besen essen und es wurden noch Ehrungen verliehen.

 Rheinfall 2

 

 

 

 

 

 

 Rheinfall 3

Rheinfall 4

 

 

 

 

 

 

 

 

2012 40Jaerig Jubilumsfeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Grillen 2Grillen

Unser Grillplatz wurde eingerichtet und eingeweiht. Natürlich mit Würstchen am Spieß und Stockbrot von unserer Karin Bertsch.

 

 

 

 

 

 

___________________


2013

Teilnahme an der Messe in Heidenheim.

 

___________________


2014

2014 02 ausflug

2014 03 ausflug

 

 Am 7. Juni Ausflug zum Geysir bei Andernach mit anschließendem Besuch des Deutschen-Ecks in Koblenz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 bruno mack
Im Juli verstarb unser Gründungsmitglied Bruno Mack. 

 

 kindergarten kohlpfad

Aktive Beteiligung des Vereins bei dem Aktionsbündnis WasserWelten, durch die Betreuung des Aquariums im Kindergarten Kohlpfad in Heilbronn. 

 

___________________



2015
Rossenberg

 

 

 

Im Februar stirbt unser Gründungsmitglied und langjähriger Vorstand Helmut Rosenberg.

 

 

 

 wasserwelten kiga mittlere strasse
Im Mai wurde ein Aquarium für Kiga, Mittlere Straße in Bad Friedrichshall übergeben.



 

Camp

 Camp 2

 

 Im Juli fand ein 3-tägiges Bezirksjugendcamp auf unserem Vereinsgelände statt.

 

 

 

 

 

Camp 3

Camp 4

 

 

 

 

 

 

 

15 Kinder und Jugendliche hatten sich angemeldet. 3 große Zelte wurden aufgestellt. Viele Aktivitäten standen an. Besichtigung des Salzbergwerks, Spiele, Aquarien selbst bauen und Tonhöhlen basteln. Die Kinder waren enttäuscht, dass die drei Tage so schnell um waren.

 

___________________


2016

Im Mai war unsere Teilnahme an der Ausstellung unseres Nachbarvereins Hohenlohe anlässlich ihres 20- jährigen Bestehens. 2 Aussteller stellten sich zur Verfügung und es wurden 5 Becken befüllt. Natürlich war die Tischdeko in Gelb gehalten, unseren Vereinsfarben. Es wurden viele neue Kontakte mit anderen Vereinen geknüpft.

 Ausstellung 2Ausstellung

 

 

 

 

 

 

 

Der diesjährige Ausflug führte uns in die Rothausbrauerei, die wir besichtigten und an den Titisee. Natürliche wurde viele „Tannenzäpfle" gesammelt.

2016 01 ausflug  2016 Rothausbrauerei  2016 02 ausflug 
   Rothausbrauerei  

 

 Ausflug 5

 

HP2016 
Homepage erscheint in einem neuen Layout.

 

___________________


2017

 

2017 frauen  2017 01 ausflug  2017 maenner 
    Am 29. Juli fand ein großer Ausflug mit vollem Bus zum 45-jährigen Bestehen des Vereines zur Insel Mainau auf dem Bodensee statt.

 

HP2017Login 
Homepage wurde mit einem Login für Mitglieder erweitert.

 

___________________


2018

Am 20. Januar wurde unsere alljährliche Winterfeier angegangen. In diesem Rahmen gab es nach langer Zeit wieder Ehrungen. Es wurden 6 bronzene, 12 silberne und 3 goldene Nadeln mit Urkunden vergeben. Die Frauen erhielten einen großen Blumenstrauß und die Männer eine Flasche Wein. Gleichzeitig wurde unser letztes „verbliebenes“ Gründungsmitglied Claus Rembold zum Ehrenmitglied ernannt.

 Ehrung 2Ehrung

 

 

 

 

 

 

2018 11 Jugendclublogo Bfh 
Bianca Link, unsere Jugendbeauftragte, hat ein Logo für den „Jugendclub“ entworfen.

 

 

Gewinnerin

Im Moment wird eine neue Jugendgruppe auf die Beine gestellt. Auf der Herbstbörse wurden die Kinder und Jugendlichen dazu aufgerufen, unter dem Motto „Unser selbstgestaltetes Aquarium“ ein Becken nach ihren Vorstellungen einzurichten. Dank Spenden in Form von Kies, Pflanzen, Steinen usw. war die Begeisterung groß und viele haben sich daran beteiligt. Unter allen Teilnehmern wurde ein neues Aquarium verlost. Es konnten 2 neue Jugendliche geworben werden.

Die glückliche Gewinnerin war Romy (12 Jahre).

 

Ende November bis Anfang Dezember konnten wir nach 3 Jahren Ausquartierung - wir waren in der Hauptstraße untergebracht, da das alte Rathaus in Kochendorf restauriert wurde - wieder in das neu restaurierte Rathaus einziehen.

 

Altes Rathaus nach der Modernisierung

 


Anlässlich des Weihnachtsmarktes war im Alten Rathaus ein Tag der offenen Tür und es kamen viele neugierige Besucher. Alle Vereine, die einen Raum bezogen, haben sich an diesem Tag präsentiert.

 

 

 

 

Am 8. Dezember fand die erste Nikolausparty für den neu gegründeten Jugendclub im alten Rathaus statt. Nach dem zunächst etwas schüchternen Kennenlernen der 9 Jugendlichen wurden Spiele gemacht und die Schüchternheit war schnell verflogen. Brigitte Sänger machte den Kinderpunsch. Natürlich durften auch die selbst gebackenen Plätzchen von unserer Jugendbeauftragten Bianca Link nicht fehlen. Alle hatten die Form eines Fisches. Es wurde viel gelacht und die Kinder wollten gar nicht mehr nach Hause.

 

 Jugend

 Jugend 2

 

Jugend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________


2019

 

Anfang 2019 wurde die Chronik von Claudia Przygoda überarbeitet und mit neuen Bildern und Texten ergänzt.


Aktueller Stand:
Unser Verein umfasst derzeit 80 Mitglieder.

Gelände einfahrt

Der Beitrag beläuft sich für Familien auf 46 Euro, für Einzelmitglieder 36 Euro, Jugendliche 15 Euro.
Die Aufnahmegebühr beträgt 30 Euro.

Unsere derzeitige Vorstandschaft findet ihr hier.



Jeder, der an unserem schönen Hobby Interesse hat, ist ganz herzlich eingeladen, einmal unverbindlich vorbeizuschauen.
Wir veranstalten jeden Monat eine Versammlung, zweimal im Jahr eine Fisch-, Pflanzen- und seit vielen Jahren auch Terrarienbörse in der Lindenberghalle. Ausflüge. In den Sommermonaten treffen wir uns auf unserem Vereinsgelände zu unseren aquaristischen und teraristischen Diskussionsrunden. Die Möglichkeit zum gemütlichen Grillen, überdacht oder im freien besteht je nach Bedarf. Schau doch einfach mal bei unseren Terminen vorbei.


Nachtrag:
Durch "den Staub" und die Bilder der Jahrzehnte haben sich gewühlt: Claudia Przygoda, Karin Bertsch und Webmaster Harald Glamsch.

Falls dennoch Fehler enthalten sein sollten, bitten wir dies zu entschuldigen und sich mit den "Verfassern" in Verbindung zu setzten.

 

 

 


Besucher: Heute 7 / Gestern 195 / Woche 7 / Monat 1394 / Insgesamt 31225

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions